Zensursula

Inzwischen habe ich immer weiter gelesen, was es da sonst noch für „Lösungsansätze“ gibt und wie sich unsere Herren Politiker dazu geäußert haben, und ich falle bald vom Glauben an jeglichen Sinn und Verstand bei Politikern ab.

Die Menschen vom CCC als „Pseudo-Computerexperten“ zu bezeichnen, finde ich schon mehr als nur peinlich. Und das Internet nicht zu zensieren als „moralisch verkommen“ darzustellen, ist einfach nur lächerlich.

Es ist, als hätte man einen Haufen Brigitte-Leserinnen, die gerade erfahren haben, wie und warum man den Ölstand prüft, auf die Formel 1 losgelassen, um dort die Motoren auf Leistung zu optimieren. Ungefähr so sinnvoll ist die Idee, von Providern geführte Internet-Tretminen auszulegen, und für weitere Seiten schwarze Listen zu führen, die dann über den Nameservice der Provider gesperrt werden.

BPjS, BPjM, Zensur und sonstiger Quatsch

Es reicht mal wieder. Ich muss zur Petition aufrufen. Nachdem ich das hier gelesen habe, habe ich mich gefragt, ob Deutschland eigentlich den Schuss nicht gehört hat. Wann lernen die Leute eigentlich, dass man Kriminalität von Dingen sicherlich nicht durch Zensur unterbindet?

Denken die klotzhohlen Deutschen allen ernstes, dass die Leute nicht „Sieg Heil!“ schreiend durch die Straßen laufen, weil es verboten ist?! Stimmt! Würden wir dieses Verbot, diese Einschränkung der Redefreiheit (Ja, das ist es!) aufheben, würde das irgendetwas am Denken der Leute ändern? Lasst die Leute doch reden und schreien, was sie möchten. Mit dummen Menschen ist es wie mit Kindern. Wenn man’s ihnen verbietet, tun sie’s erst recht, passen nur besser auf, dass sie’s nur da machen, wo’s keinem auffällt.