You’re in my way

Dieser Satz drängt sich mir irgendwie immer häufiger auf, insbesondere dann, wenn ich mir andere (intelligente) Menschen anschaue, und wie sie „voran“ kommen. Das muss gar nicht einmal mit deren Fortschritt im Leben zusammenhängen, es dreht sich einzig und allein darum, wie sich ihr Denken, ggf. ihre Forschung oder schlichtweg ihr physisches Vorankommen durch gesellschaftliche Dummheit behindert.