Dichter, Denker und Deppen

Vor ein paar Tagen ist mir der Arsch geplatzt. Irgendein Vollidiot von Geisteswissenschaftler hat sich mal wieder ein Thema ausgesucht, zu dem er dann keine Lösung gefunden, sondern fünf neue Probleme in seinen „Forschungen“ gefunden hat, wie es bei vielen Geisteswissenschaftlern üblich ist. Aber ich will hier gar nicht auf die Geisteswissenschaftler hetzen. Im Gegenteil. Den guten gebührt mein allerhöchster Respekt. Aber wenn mal wieder einer dem Schwachsinn verfällt und eine offensichtliche Sache mit einer wissenschafltichen „Studie“ zu untermauern versucht, die aufgrund des Mangels an Informationen und der Restriktion der Sichtweise zwangsweise kein sinnvolles Ergebnis liefern wird, kann ich echt nur noch kotzen. Ich zitiere chbeck.de: