Ein Bora-Kochfeld kostet 2.500 EUR und mehr

Ja, ein Dreizeiler Artikel von mir. Zum allerersten mal. Mir platzt nämlich echt der Arsch, wenn irgendwelche Design-Spastis wie B&O, Bose und sonstige Hersteller von wertfreien, überteuerten Produkten irgendwas auf den Markt schmeißen und einen erst in den Laden locken und „begeistern“ wollen, nur um dann festzustellen, dass man nicht bereit ist, so viel Kohle für ein gottverdammtes Kochfeld auszugeben.

Ja, das sieht supertoll aus und wenn ich Geld scheißen kann, kaufe ich mir das auch, einfach nur, weil ich’s cool finde. Wenn ich ’ne Frau wäre und es nur deshalb „kaufe“, weil ich es eh nicht selbst zahle, gilt natürlich das gleiche. Spielt aber alles keine Rolle.

Bitte bitte bitte redet doch Klartext mit dem scheiß Preis. FAQ gibt’s. Mit ganz vielen blödsinnigen Fragen. Nur wird die häufigste FAQ nicht geklärt: „WAS KOSTET DIE SCHEISSE?!“

Habe recherchiert und Angebote eingeholt, das günstigste (Basic) ist für 2.500 EUR zu haben. Ohne Einbau. Die anderen kosten noch mehr. Für alle, die jetzt nicht abgeschreckt sind: Angebote vom Verkäufer einholen. Aber so wisst ihr schonmal, ob das was für euch ist oder nicht.

Affen.

Wenn ihr „danke, endlich Klartext“ sagen wollt, einmal bitte hier drauf klicken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.