Schreibwut

So denn. Vorgestern habe ich meinem guten Freund und Namensvetter das schöne WordPress installiert, und da kam mir der Gedanke, dass ich sowas eigentlich auch schon lange für mich selbst tun wollte.

Wer mich kennt, weiß meine (scheinbar) kategorische Denkweise zu schätzen und kennt meinen etwas zynischen und radikalen Humor, und wer das nicht zu schätzen weiß, hat mich ohnehin nie wirklich kennen gelernt.

Von daher gehen die besten Wünsche und die Bitte um gute Unterhaltung mit diesem Schrift- und Gedankengut heute an euch heraus.

Auf dass es euch gefalle.

Andreas

Volksverdummung…

Gestern passierte es. Ich dachte mir… „Jetzt schreibste was…“

Es begab sich, dass ich jubelnd vor Schadenfreude vor dem Fernseher saß, als ich aus lauter Langeweile das „Quiztaxi“ sah. Unterwegs im wunderschönen Dunkeldeutschland, steigen Müddoar und Döchtoar ins Äüdö ein und freuen sich, dass sie im Quiztaxi sind. MIt etwas Glück beantworten sie die einfachen Fragen richtig, aber dann kommt ein Kracher nach dem anderen.

Sie mussten das Wort „Pseudonym“ buchstabieren. Dafür wurde dann erstmal ein Passant gefragt. Weil beide zu dumm dazu waren. Grandiose Konversation zwischen Mutter und Tochter: