(Ba)Dumm trifft dümmer…

Badoo – aus reiner Vermarktungssicht müsste ich dieses Portal eigentlich bewundern, aber mir fällt’s gerade schwer, ein einziges gutes Haar an dieser „Community“ zu lassen. Irgendwann habe ich mal einen Überschwall an Mails von Menschen bekommen, die mich dazu eingeladen haben – alles Leute, die ich kannte – von daher dachte ich mir: „Bisschen klicken kann nicht schaden…“

Das Konzept:

Social Paranoia

Soziale Netzwerke, Communities und Vernetzungen jeglicher Art sind eine völlige Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit. Einen Text darüber schreibe ich, weil etwas so harmlos erscheinendes sich so gravierend auf unser tägliches Leben auswirkt, und kaum ein Mensch das wahrzunehmen scheint. „Hasse Studi?“ höre ich mittlerweile häufiger, als dass mich jemand nach meiner Telefonnummer fragt. Sollte ich nun auf meine Visitenkarte einen Link zu meinem Facebook-, StasiVZ-, Twitter-, Flickr-, mySpace-, wer-kennt-wen, XING-, fotocommunity-, model-kartei-, … (WARGH!) Account drucken lassen, anstatt einer Telefonnummer und einer Mailadresse?